Nadjas und Ostermanns Kochrezepte für die Spülmaschine

Rezepte für die Spülmaschine

Nein, damit sind nicht Gerichte gemeint, die so schlecht sind, dass man sie gleich wieder wegwirft und das Geschirr dann in die Spülmaschine packt. Wenn man ein paar Kleinigkeiten beachtet, dann lassen sich mit einer handelsüblichen Spülmaschine angeblich leckere Kochergebnisse erzielen.

Geht das wirklich? Und schmeckt das auch? Nadja und Ostermann finden es heraus!

Wie geht das und was muss ich beachten?

Besonders geeignet sind Intensivprogramme mit Temperaturen über 65 Grad. Sie eignen sich angeblich am besten zum Gemüsekochen und Sparprogramme (50 bis 60 Grad) sind optimal, um Fisch und Fleisch zu garen.

Wichtig: Das Essen muss luftdicht verschlossen werden, damit kein Spülwasser an die Zutaten gelangt. Dafür eignen sich am besten Einweckgläser, Bratschläuche oder Alufolie. Der Vorteil: Beim Kochen in der Spülmaschine verliert das Gericht kaum Vitamine und andere Nährstoffe. Ganz anders als beim Braten in der Pfanne oder beim Garen in Wasser – dort gehen die Vitamine zum großen Teil ins Kochwasser, Bratfett oder den Wasserdampf.

Rezepte: Lachs und Rind mit Gemüsebeilage

  • Wasserdichte Clips!
  • Frischhaltebeutel oder Zipbeutel, alternativ Bratschlauch

Und so geht's!


Das sind die Zutaten für Nadjas Lachs:

  • Lachs                                                              
  • Zitrone                                                           
  • Kräuter (Thymian, Salbei, Oregano)            
  • Butter
  • Knoblauch (optional)
  • Salz Pfeffer

Zubereitung:

Fisch salzen und pfeffern und zusammen mit Zitronensaft, Kräutern und Butterstück in Alufolie wickeln. Das Päckchen in Frischhaltebeutel packen und wasserdicht verschließen. Das Gemüse klein schneiden, salzen pfeffern und mit den Gewürzen, Öl und Butter marinieren. Anschließend alles in einen Vakuumbeutel geben und das Ganze vakuumieren.

Das sind die Zutaten für Ostermanns Rind:

  • 300 g Rinderfilet
  • Knoblauch
  • Salbei Thymian
  • Zucker

Zubereitung:

Rinderfilet in vier Teile portionieren, salzen und zuckern. Zusammen mit den Kräutern und dem Öl in einen Vakuumbeutel geben und vakuumieren. Anschließend alles spülen.

Beilagen für beide Gerichte:

  • Kräuter (Thymian, Salbei, Oregano)
  • Butter/ Oliven-Öl
  • Lauch
  • Karotten
  • Zucchini

Zubereitung:

Das Gemüse klein schneiden, salzen pfeffern und mit den Gewürzen, Öl und Butter marinieren. Anschließend alles in einen Vakuumbeutel geben und das Ganze vakuumieren.


Ihr wollt noch mehr Rezepte?

Es gibt ganze Kochbücher mit speziellen Rezepten, die sich in der Spülmaschine zubereiten lassen. Beispielsweise hier.


Webstreams: Hier reinhören