Single im Sommer? Warum Solo-Sein jetzt besonders schön ist

Die ersten Frühsommertage sind vorüber und schon seit einiger Zeit ist kein Partner in Sicht? Viele Frauen und Männer fühlen sich deswegen schlecht und freuen sich kaum auf die bevorstehende Sonnen-Saison. Wer jedoch etwas genauer hinsieht, wird erkennen, dass gerade der Sommer die perfekte Zeit für ein erfülltes Singleleben ist. Beim Auskosten und Erleben kommen Singles sich nicht nur selbst näher, sondern stellen auch die Weichen für einen potenziellen Neuanfang zu zweit.

Der Sommer ist abwechslungsreich und spannend

Zugegeben: Im Winter ist Single-Sein wirklich ein Problem. Während andere Paare auf dem Sofa kuscheln, sich auf dem Weihnachtsmarkt einen Glühwein teilen und lange Schneespaziergänge unternehmen, fühlen sich Alleinstehende oft einsam. Das Wetter will nicht so recht zum Ausgehen animieren und das fehlende Sonnenlicht sorgt für miese Stimmung. Auch Flirten macht im Winter daher wenig Spaß.

Spaß im Freien lenkt von der Partnerlosigkeit ab und lässt Traurigkeit verschwinden. (Quelle: FotografieLink (CC0-Lizenz)/ pixabay.com)

 

Im Sommer aber ist das anders. Jetzt scheint die Sonne, das Thermometer steht auf „Shorts und Sommerkleid“-Level und es gibt zahllose Outdoor-Events, die auch alleine oder mit Freunden Spaß machen. Lange Abende am See mit Freunden, spontane Radausflüge in die nähere Umgebung oder auch eine Grillparty im Schrebergarten lassen die Eintönigkeit des Single-Daseins schnell in den Hintergrund rücken. Wer den Sommer genießt, vergisst das Gefühl der Unvollständigkeit und macht sich kurzerhand selbst eine schöne Zeit. Auch Festivals, die während des Sommers in ganz Deutschland stattfinden, sorgen für Abwechslung und eignen sich zudem gut, um aus dem gewohnten Alltag auszubrechen. So bleibt kein Raum für trübe Gedanken und es gibt jeden Tag etwas Neues zu entdecken.

Selbst bei schlechtem Wetter sind die Möglichkeiten im Sommer vielfältiger als während der Wintermonate. Bei Outdoor-Veranstaltungen wird kurzerhand ein Zelt aufgebaut und wenn nicht, dann kann ein Tänzchen im Regen den eigenen Horizont auf unterhaltsame Weise erweitern. Es gibt viele Dinge im Sommer, über die sich Singles auch ganz ohne Partner freuen können. Den Geruch nach einem kurzen Gewitter, der erste Sprung vom Drei-Meter-Brett im Schwimmbad, Waldspaziergänge und sogar faule Nachmittage auf dem Balkon oder im Garten. Wie erlebnisreich die heiße Jahreszeit wird, hängt also nicht in erster Linie mit dem eigenen Beziehungsstatus zusammen.

Im Sommer flirtet es sich besser

Ganz ohne die Liebe oder wenigstens ein leichtes Kribbeln in der Magengegend muss der Sommer selbstverständlich nicht vorübergehen. Schon alleine die klimatischen Bedingungen der Sonnen-Monate nämlich sprechen eine klare Sprache und beeinflussen die Lust auf Flirts und Zweisamkeit. Ein Vorteil hierbei: Mit leicht gebräunter Haut und in luftiger Kleidung sehen sowohl Frauen als auch Männer gut aus und fühlen sich attraktiver. Das macht Lust auf abwechslungsreiche Flirts.

Sonne und Wärme machen Lust auf abenteuerliche Flirts. (Quelle: GORBACHEVSERGEYFOTO (CC0-Lizenz)/ pixabay.com)

 

Darüber, dass Sonne und Hitze sogar für körperliche Veränderungen sorgen, berichtet n-tv.de. So regt das Sonnenlicht die Produktion von Glückshormonen an, die die Stimmung heben und Menschen zu mehr Offenheit und einer gelasseneren Einstellung verhelfen. Wer bislang mit Verbitterung auf sein Singleleben blickte, könnte also dank der sommerlichen Lichtverhältnisse endlich Schluss damit machen und sich wieder den schönen Dingen des Lebens widmen. Zusätzlich zum Licht der Sonne wirkt sich auch das warme Wetter auf körperliche Funktionen und Bedürfnisse aus. In der Hitze des Sommers kommen sich Menschen bereitwilliger näher und fällen ihre Urteile über andere mit größerem Wohlwollen.

Manchmal sogar kann das Wetter für mehr Lust auf Sex sorgen. Diesem Bedürfnis nachzukommen, scheint im ersten Moment angesichts der Partnerlosigkeit unmöglich. Wer jedoch den Sommer für sich nutzen möchte und auch dem ein oder anderen Abenteuer nicht abgeneigt ist, kann durchaus auch unverbindlichere Kontakte knüpfen. Eine „Freundschaft-Plus“ oder eine kurze Sommer-Affäre mit einem anderen Single sind nicht selten gewählte Auswege, wenn es um die körperliche Seite des Singlelebens geht. Hierfür gibt es sogar spezielle Web-Portale, in denen sich Menschen mit ähnlichen Interessen suchen und finden können. Über ein solches Portal, in diesem Fall C-Date, informiert betrugstest.com. Ein bisschen Mut braucht es hier in jedem Fall. Wer diesen aber zusammennimmt und selbstverständlich auf sicheres und verantwortungsbewusstes Dating achtet, versüßt sich den Sommer mit prickelnden Erfahrungen.

Sommerurlaub ohne Kompromisse

Der Sommer ist die Saison, in der die meisten Menschen ihren größten Jahresurlaub planen. Kein Wunder, denn hier ist es in nahezu allen Reiseländern angenehm warm und vom Baden im Meer bis hin zum Besteigen eines Gipfels lässt sich alles mit der Sonne im Gesicht erleben. Wer bisher jedoch nur Urlaube mit Partner geplant hat, weiß um das Konfliktpotenzial dieses Vorhabens. Es kommt nicht selten vor, dass Paare im Hinblick auf das Reiseziel oder auch die Urlaubsgestaltung vor Ort gänzlich unterschiedliche Vorstellungen haben. Der letztendliche Urlaub entwickelt sich dann zu einem Kompromiss, was Streit vor Ort begünstigt.

Singles müssen keine Rücksicht auf ihren Partner nehmen und verbringen individuelle Traumurlaube. (Quelle: Free-Photos (CC0-Lizenz)/ pixabay.com)

 

Umso besser haben es deshalb Singles. Sie können auch in Sachen Urlaub tun und lassen, was sie wollen. Den Jakobsweg alleine zu erwandern, die Nächte im Cluburlaub zu durchtanzen oder auch eine ganze Woche im Strandkorb an der Nordsee liegen und lesen: Hier gibt es niemanden, der seine eigenen Bedürfnisse durchsetzen will. Und wer zuhause bleibt, macht es sich auch partnerlos schön.  Lange Serienabende mit Freunden, Grillfeste und Camping-Ausflüge sind gute Alternativen zu einem richtigen Sommerurlaub.

Und wer den Sommer dann als Single in vollen Zügen genossen hat, hat am Schluss die Traurigkeit des Singlelebens überwunden. Das wiederum ist die wichtigste Voraussetzung für das Finden eines Partners, der wirklich gut zu den eigenen Bedürfnissen passt. Unglücklich auf die Suche zu gehen und Beziehungen zu erzwingen nämlich, ist selten ratsam.


Webstreams: Hier reinhören