Brückentage perfekt nutzen

Bild: © EpicStockMedia / shutterstock.com

Bei vielen Firmen muss man bereits Anfang des Jahres seinen Urlaub festlegen. Um Euch so viele freie Tage wie möglich zu bescheren, haben wir jetzt schon für Euch zusammengestellt, welche Brückentage sich anbieten. So wisst Ihr vor Euren Kollegen Bescheid und könnt Euch die besten Urlaubstage sichern!


Viele Möglichkeiten in der ersten Jahreshälfte

Die ersten wichtigen Varianten gibt es an Ostern. Wie jedes Jahr könnt Ihr durch vier Tage Urlaub zehn durchgängig freie Tage bekommen. Einfach die Woche von Karfreitag oder Ostermontag freinehmen. Der Tag der Arbeit ist dieses Jahr leider arbeitgeberfreundlich, er fällt auf einen Sonntag.
Wenige Tage später könnt Ihr aber bereits wieder profitieren. Durch Urlaub am Freitag, den 06. Mai, bekommt Ihr vier freie Tage am Stück, da am Tag davor Christi Himmelfahrt liegt. Wenn Ihr die drei vorhergehenden Tage mitnehmt, dann erhaltet Ihr aus vier Urlaubstagen neun freie Tage am Stück! 
Besonders für Eltern mit schulpflichtigen Kindern lohnt sich Pfingsten. In Kombination mit Fronleichnam am 26. Mai erhaltet Ihr mit acht Tagen Urlaub zwischen dem 17. und 27. Mai 16  freie Tage, die Ihr für einen ausgiebigen Familienurlaub nutzen könnt. Aber auch allen anderen bringt Urlaub am 27. Mai ein langes Wochendende mit vier freien Tagen!


Heiligabend am Samstag

Am 03. Oktober müsst Ihr Euch keine Gedanken machen. Der Tag der deutschen Einheit fällt auf einen Montag und verlängert Euer Wochenende automatisch auf drei Tage.
Allerheiligen fällt dieses Jahr auf einen Dienstag, somit ist der 31. Oktober der perfekte Urlaubstag für ein ganz langes Wochenende. Wenn Ihr die restliche Woche auch noch freinehmt, dann macht Ihr aus vier Urlaubstagen neun freie Tage am Stück!
Heiligabend fällt dieses Jahr auf einen Samstag, der zweite Weihnachtsfeiertag folglich auf einen Montag. Nehmt Ihr die Tage "zwischen den Jahren" frei, dann erhaltet Ihr wieder neun freie Tage.


Webstreams: Hier reinhören