Südkorea immer online

© Ivan Ryabokon / shutterstock.com

Das Internet gewinnt weltweit immer mehr an Bedeutung. Obwohl die Deutschen schon eine hohe Mediennutzung aufweisen, gibt es Staaten, die noch öfter im Netz sind. Wer die Nummer 1 ist und wo sich Deutschland befindet, könnt Ihr hier nachschauen!

85 Prozent der Deutschen online

Laut einer US-Studie hat Südkorea den höchsten Anteil aktiver Internetnutzer. Mit 94 Prozent der Bevölkerung liegen sie nur ein Prozentpunkt vor Australien, auf Rang 3 folgt Kanada. Mit 85 Prozent liegt Deutschland auf dem 8. Platz und damit immer noch in den Top 10. Für die Studie wurden insgesamt 45.000 Menschen in 40 Ländern befragt. Während die durchschnittliche Nutzungsrate auf der Welt bei ca. 2 von 3 Personen liegt, ist die Internetnutzung in Afrika mit 25 Prozent sehr gering. In vielen Schwellenländern steigt die Internetnutzung aber rapide. Das größte Wachstum konnte jedoch die Türkei aufweisen, von 41 auf 72 Prozent stieg der Anteil der Internetnutzer. 

Two-thirds worldwide use the internet, but fewer do in Africa and South Asia

Auch Smartphone-Nutzung nimmt zu

Zudem gibt es auf der Welt immer mehr Smartphones. Auch hier führt Südkorea das internationale Feld mit 88 Prozent Besitzquote an. Hier beträgt der Abstand auf den zweitplatzierten Australien über 10 Prozent. In Deutschland besitzen 6 von 10 Personen ein Smartphone. Bei der Social Media-Nutzung liegt der mittlere Osten auf dem ersten Rang, dort sind 86 Prozent bei Facebook, Twitter, Instagram und Co. unterwegs. Europa liegt in der Rangliste der Regionen auf dem letzten Platz mit 65 Prozent. 


Webstreams: Hier reinhören