Hidden City Ticketing

Flug zum falschen Ziel buchen und sparen?

Dieses auf den ersten Blick seltsame Vorgehen namens Hidden City Ticketing kann funktionieren und verhilft Sparfüchsen zu günstigen Flügen. Beim Hidden City Ticketing geht es nämlich darum, seine Flugkosten durch geschicktes Buchen zu reduzieren. Stellt Euch vor, Ihr wollt von Stuttgart nach Warschau. Anstatt den teuren Direktflug zu wählen, entscheidet Ihr Euch für einen günstigeren Flug nach Moskau. Der Clou – das Flugzeug nach Moskau wird in Warschau zwischenlanden. Dort müsst Ihr lediglich Eure Reise unterbrechen und befindet Euch für weniger Geld am richtigen Ziel.

© Brian A Jackson / shutterstock.com

Woher kommt dieser Trick?

Pendler und Vielreiser bedienen sich schon seit Langem solcher Tipps und Tricks. Aktarer Zaman hat sich jedoch darauf spezialisiert und das Portal skiplagged.com gegründet. Dort können mit einem Klick günstige Alternativflüge gefunden werden, die am gewünschten Ziel zwischenlanden. Die Seite leitet den Kunden an diverse Buchungsseiten weiter, unter anderem auf das Buchungsportal orbitz.


© Kritchanut / shutterstock.com

Ist das legal?

Laut Aktarer Zaman, ja. United Airlines klagte jedoch gegen das Sparsystem, die Klage wurde jedoch aus formalen Gründen abgewiesen. Tatsache ist, dass Hidden City Ticketing zahlreiche Nachteile birgt, sowohl für die Fluglinien, als auch für die Passagiere selbst:

  • Ihr dürft keine Koffer aufgeben, da diese automatisch zum eigentlichen Zielort geflogen werden.
  • Der Trick funktioniert nur mit one-way-Flügen
  • Fluglinien unterliegen keiner Verpflichtung, die angegebenen Zwischenziele tatsächlich anzufliegen.
  • Durch das Ausrufen fehlender Passagiere kommt es zu Verspätungen.
  • Es ist nicht die Regel, das Langstreckenflüge billiger als Direktflüge sind.

Konzerne reagieren

Die Fluglinien selbst haben ein wirtschaftliches Interesse, dass Hidden City Ticketing nicht zum Massentrend wird. Die leeren Plätze, die Ihr auf dem Restflug hinterlasst, bedeuten für die Firmen schlicht ungenutzte Umsatzmöglichkeiten. Logische Konsequenz sind strenge Reaktionen der Linien - Preiserhöhungen, Verbannung der Sparfüchse und natürlich monetäre Sanktionen. Die Lufthansa behält sich beispielsweise das Recht vor, Kunden mit Geldstrafen zu belegen, die sich durch diese Tricks bereichern - Zu dem vermeintlich billigen Flug kommt dann der Preis für euren tatsächlich geflogenen Direktflug dazu. Dass sich dieser Spartrick also wirklich lohnt, kann man nicht allgemeingültig behaupten. Deshalb bucht Eure Flüge lieber früh und ohne Risiko und genießt Euren Urlaub!


Webstreams: Hier reinhören